Persönlicher Status und Werkzeuge

Sprachwahl

Masterstudiengang Landschaftsarchitektur

Der Master dient der wissenschaftlichen Vertiefung und fachlichen Erweiterung des Studiums der Landschaftsarchitektur und bereitet auf Leitungspositionen im Beruf und Forschungs- und Entwicklungstätigkeit auf nationaler und internationaler Ebene vor. Er baut auf einem einschlägigen Bachelorstudium an der TUM oder einer anderen Hochschule auf, entspricht dem Diplomabschluss und berechtigt zur Promotion. Die Regelstudienzeit für den Master beträgt für Studierende mit einem sechssemestrigen Bachelorabschluss und nachgewiesenen einsemestrigen Berufspraktikum (bzw. ab 2010 Auslandspraktikum) 4 Semester, für Absolventen eines achtsemestrigen Bachelors mit integriertem Auslandspraktikum 3 Semester.

Landschaftsarchitektur ...
... ist eine gestaltende und planende Disziplin, in der ästhetisch-künstlerische und wissenschaftlich-technische Methoden zur qualitätvollen Gestaltung von Freiräumen und Landschaften zusammentreten. Alle universitären Studiengänge der Landschaftsarchitektur konzentrieren sich heute auf die komplexen Herausforderungen, die der industrielle und post-industrielle Wandel in städtischen Räumen, Freiraum und Landschaft bewirkt. Dabei werden unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt.
Die Studiengänge an der TU München konzentrieren sich auf die Gestaltung und Entwicklung von neuen Freiräumen und Landschaften in einer intensiven Auseinandersetzung mit den vorhandenen geschichtlichen Strukturen des Raums.
Im Zentrum steht das Entwerfen in einer argumentierenden, strukturierenden und reflektierenden Methode, die zu einer engen Verbindung künstlerischer und wissenschaftlicher Arbeit führt. Der unlösbare Zusammenhang von Kontext und Entwurf als Kern von Landschaftsarchitektur markiert die Position der TUM Landschaftsarchitektur in der deutschsprachigen Ausbildungslandschaft.

--> Infoflyer Master Landschaftsarchitektur TUM